Reykjaviker Homosexuellen-Stolz

Jährlich seit 1999 findet im August die „Gay Pride“ statt, eine Reihe von Veranstaltungen organisiert von fünf isländischen Homosexuellenorganisationen.
Höhepunkt jedes Jahr ist die fröhliche-bunte Homosexuellen-Parade durch die Innenstadt.

Die Parade ist Stolz und Feierlichkeit nach einem 25-jährigen Kampf um Anerkennung von Minderheiten und wurde heute wieder in der Innenstadt ausgelassen gefeiert.
Begleitet von tausenden Besuchern zog der bunte Zug vom Hlemmur über die Haupteinkaufsstraße Laugavegur zur Lækjargata wo am Nachmittag eine Reihe von Konzerten stattfand.

Die ersten Bilder gibts auch schon … viel Spass.

An dieser Stelle verabschiede ich mich wieder für ein paar Tage aus der Zivilisation und verschwinde ohne Internet, Handy und alltäglichen Luxus ins isländische Hochland. Bilder und Bericht darüber gibt’s in etwa 10 Tagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.