Islands Schilder – Teil 2 (letzter Teil)

Die Westfjorde umfassen eine Halbinsel im äußersten Nordwesten von Island. Rund 9% der Fläche, 3% der Bevölkerung und 30% der Küstenlinie des gesamten Landes entfallen auf die „Vestfirðir“.

Durch die abgeschiedene Lage, die wenigen (schlecht geschotterten) Straßen, steilen Pässe und hohen Berge ist die Verkehrsanbindung heute noch (vor allem im Winter) relativ schwierig. Oft behindert Schnee oder stürmisches Wetter Flug-, Luft- oder gar Autoverkehr in die entlegenen Gebiete.

Die Netzabdeckung der gängigen Mobilfunknetze ist besonders zwischen den Orten äußerst mangelhaft.

So findet man auf den kilometerlangen Schotterpisten der Westfjorde oft Hinweisschilder, wo man einen Handy-Empfang zu erwarten hat, was bei Unfällen oft sehr hilfreich sein kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.